PAUL AUER GMBH
STRAHLTECHNIK

Bad-Kreuznacher Str. 18
68309 Mannheim

Tel.: (0621) 72769-0
Fax: (0621) 72769-88

STRAHLTECHNIK UND STRAHLVERFAHREN

Wissen wie es geht!

 

 

Strahltechnik ist die Summe aller angewandten Strahlverfahren zum mechanischen Verändern der Eigenschaften von Oberflächen mittels Strahlmittel.


In der klassischen Strahltechnik stellen die einzelnen Strahlkörner des eingesetzten Strahlmittels das Werkzeug dar, mit dem die Oberfläche mechanisch bearbeitet wird. Dabei werden die Strahlkörner mit Hilfe eines Trägermediums - traditionellerweise Druckluft oder Wasser - strahlförmig auf die Oberfläche gelenkt. Der Zuführstrahl ist sowohl Trägermedium als auch Energiequelle für die zum Strahlen benötigte kinetische Energie, mit der die Strahlkörner beschleunigt werden. Abhängig von Strahlzweck und dem zu erzielenden Strahlbild kommen verschiedene Strahlverfahren zum Einsatz.


Die Bandbreite der Anwendungsgebiete für Strahltechnik umfasst nahezu den gesamten Industriebereich. Das Spektrum reicht von Kleinstteilen mit Durchmessern von wenigen Millimetern bis hin zu ganzen Schiffen oder Brückenbauten, bei denen die Außenwände mit Freistrahlverfahren gestrahlt werden.

 


Im Bereich der Fertigung gehören Strahlverfahren zu den bedeutendsten Methoden für die mechanische Oberflächenbearbeitung. Aufgrund der sehr schnellen und äußerst effektiven Vorgehensweise eignen sie sich hervorragend für die industrielle Produktion. In der Fertigung eingesetzte Strahlverfahren arbeiten mit geschlossenem Strahlmittelkreislauf ohne Umweltbelastung. Die eingesetzten Strahlmittel und Rückstände sind in der Regel ohne Auflagen entsorgbar.


Alle Strahlanlagen und Strahlkabinen von AUER können wahlweise mit Druckluft-, Nass- oder Schleuderrad-Strahlverfahren betrieben werden. Die einzelnen Techniken unterscheiden sich im Wesentlichen in der erzeugten Strahlleistung pro Fläche und dem Energieträgermedium. Im Folgenden werden die Verfahren näher erläutert: